Salia entscheidet Spitzenspiel für sich

 FV Salia Sechtem –SV Beuel 06            2:1 (0:0)

Die Mannschaft von Trainer Michael Schneider setzte sich im Topspiel gegen den SV Beuel verdient mit 2:1 durch. Eine sehr konzentrierte Defensivleistung der kompletten Mannschaft bildete die Grundlage für diesen Erfolg.

Das Spiel begann etwas zerfahren, mit einigen unnötigen Ballverlusten auf beiden Seiten, doch spätestens nach 10 Minuten zeigten beide Mannschaften, warum sie zu Recht oben in der Tabelle platziert sind. Beuel stand defensiv sehr gut und ließ kaum etwas zu und die Salia versuchte geduldig die Angriffe aufzubauen. Im Mittelfeld wurde sehr engagiert um Raumgewinne gekämpft. Nach 17 Minuten hatte Beuel nach einem Freistoß die erste Kopfballchance, die aber nichts einbrachte. Fortan hatte die Salia aber das Zepter in der Hand, konnte sich aber auch nur eine Torchance herausspielen, als Linus Nolte Mike Lessing bediente, dieser aber am guten Torwart der Beueler scheiterte (27.) Es gab allerdings noch die eine oder andere Standardsituation, die für die Gäste gefährlich wurde. So hatte Kapitän Julius Theissen nach einer Ecke und einem Freistoß zwei gute Gelegenheiten, scheiterte aber jeweils knapp (28./44.) So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel blieb die Spielkontrolle weiterhin bei den Einheimischen, Beuel versuchte zwar schnell umzuschalten, aber diese Versuche wurden von der Salia durch eine hohe Laufbereitschaft bereits im Keim erstickt, so dass Beuel kaum in den Strafraum vordrang. Die Salia dagegen, hatte etliche Möglichkeiten in Führung zu gehen.

Nach einem Handspiel hatte Mike Lessing mit einem Freistoß aus 19 Metern die Chance zur Führung, doch der Ball blieb in der Mauer hängen (53.) Zwei Minuten später verzog Niklas König knapp aus 25 Metern. Die Salia erhöhte nun den Druck und Alex Kremzow hatte in der 59.Minute nach Zuspiel von Mike Lessing die große Chance zur Führung, brachte den Ball aber nicht im Gehäuse unter. Dann bewahrte der Pfosten Beuel vor dem Rückstand. Nach einer Ecke köpfte Tim Jännsch aus 8 Metern Richtung Tor und ein Beueler Spieler fälschte diesen an den Pfosten ab. In der 77.Minute fiel dann die hochverdiente Führung für die Salia. Alex Kremzow passte in den Strafraum, wo sich Mike Lessing geschickt von seinem Gegenspieler löste und den Ball aus 10 Metern flach ins lange Eck schob. Nun musste Beuel mehr Risiko gehen und die Salia bekam automatisch mehr Räume. 7 Minuten nach der Führung fiel dann auch schon das erlösende 2:0. Die Salia hatte sich über links bis zur Grundlinie durchgespielt und die Flanke kam zielgenau auf den einschussbereiten Mike Lessing der aus 7 Metern eiskalt abschloss. Der Jubel war groß im Lager der Grün-Weißen, doch Beuel mobilisierte noch einmal alles und kam zu einer Serie von Ecken. In der Nachspielzeit wurde eine davon zum 1:2 genutzt. Dabei blieb es dann aber auch. Trainer Schneider war hochzufrieden mit der Vorstellung seiner Mannschaft und belohnte das Auftreten seiner Jungs mit einem trainingsfreien Dienstag.

Am Donnerstag trifft man in einem Testspiel in der heimischen SaliArena ab 20:00 Uhr auf den SSV Lommersum. Da am Totensonntag spielfrei ist, folgt der nächste Auftritt um Punkte in Merl am 02.12.17 um 15:00 Uhr.

Kommentar