Gründonnerstag 20.00 Uhr Treffpunkt SaliArena

Es geht Schlag auf Schlag. Nach dem sehr wichtigen Dreier im Auswärtsspiel in Niederbachem, erwartet die Salia bereits am morgigen Gründonnerstag VTA Bonn zum Nachholspiel. Auf Wunsch der Gäste findet diese Partie um 20:00 Uhr statt.

„Wir wissen ja auch wie eng das Zeitfenster bei Auswärtsspielen für berufstätige Spieler ist“, sieht Michael Schneider es als Selbstverständlichkeit, den Gästen bei der Anstoßzeit entgegenzukommen. So beginnt die Partie eine halbe Stunde später als ursprünglich geplant. „Wir wollen natürlich die Punkte aus Niederbachem veredeln und unser Heimspiel gewinnen“, ist die Marschroute für den Coach klar. Das dies kein leichtes Unterfangen wird, darüber ist sich auch die Mannschaft bewußt. Immerhin verfügt VTA über eine gute Form in der Rückrunde und hat mit 10 Punkten aus 5 Spielen für ein sehr gutes Polster auf die Abstiegsränge gesorgt. Lediglich der unerklärliche Ausrutscher zuhause gegen Schlusslicht Rheinbach passt nicht in das positive Bild nach der Winterpause. “Wer in Roleber 6:1 gewinnt und auch in Volmershoven die volle Punktzahl holt, zeigt dass er in der Lage ist auch auswärts für Furore zu sorgen. Wir müssen, wie in jedem Spiel, an unsere Grenze gehen und auch Geduld haben, wenn die Dinge nicht so laufen wie wir uns das vorstellen.“ Wenn dies umgesetzt wird, ist Schneider davon überzeugt, dass die Punkte in Sechtem bleiben. Für Getränke und das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Die Mannschaft und das Trainerteam würden sich über zahlreiche Unterstützung, wie in den letzten Begegnungen, sehr freuen.

Kommentar